Sam

06.04.1997 - 24.01.2011

Besitzer: Heiko Skotarczak



Leider musste unser Sam wegen Altersschwäche eingeschläfert werden. Seine Nieren und Hüfte wollten trotz Medikamten nicht mehr.
Ich habe ihn mit knapp einem Jahr damals aus dem Tierheim geholt. Fast 14 Jahre ist ein verdammt stolzes Alter.


Er ist mit mir in jeder Lebenslage durch dick und dünn gegangen. Ein absolut treuer, unkomplizierter und sehr liebenswürdiger Hund, der am liebsten den ganzen Tag seinen Ball apportiert hat (was manchmal schon fast nervig war, im positiven Sinne).
Sam stand mir näher als viele Menschen im Leben und ich habe selten soviel geheult wie bei Sam (oder auch Sammy oder Gandalf) Das Leben geht weiter, auch wenn es im Moment sehr schwer fällt.






Ronja du Coeur Poilu

* 29.06.1994 - 07.03.2011

(Ocarius du Bois d'Howis
X
Fatou du Coeur Poilu)

Besitzer: Ilona May

 






"Celine" Denise des Ours velus

18.07.1998 - 02.05.2011

(Into van de Ridderweide
x
Loraine de la Porte de Baviére
)

Besitzer: Bärbel Roos


Wir war'n geboren um zu Leben
mit den Wundern jeder Zeit,
sich niemals zu vergessen
bis in aller Ewigkeit.
Wir war'n geboren um zu Leben
für den einen Augenblick,
weil jeder von uns spürte
wie wertvoll Leben ist.


Vor einiger Zeit schoben sich dunkle Wolken vor Deine Sonne.
Deine Gedanken waren klar, Dein Herz stark, aber Deine Beine wollten nicht mehr.
Als die dunklen Wolken drohten Deine Sonne zu verfinstern, Dein Leiden unerträglich wurde,
haben wir Dich schweren Herzens gehen lassen.
Nie wieder in Deine treuen Augen blicken, Deine feuchte Schnuffelnase spüren, Dein seidiges Fell berühren. Einzig ein Trost bleibt uns, hinter den Sternen wirst Du ohne Schmerzen sein.

In ewiger Liebe,
wir werden Dich nie vergessen
Bärbel und Klaus mit Carlos






Halloween of Misery
de l`avenue D`Artagnon

14.06.2003 - 07.06.2011

(Int.Ch. Notre Dame Bay Xitus Kasiterit
x
Miss de la Porte de Choisy)


Besitzer:Ingrid & Wolfgang Eder


Du warst unser Wirbelwind, unser Lachen, unsere Große.
Du warst die große Liebe unserer Kinder und wichtiger Teil unserer Familie.
Und genauso schnell, wie du immer gelebt hast, genauso schnell bist du gegangen.
Du fehlst uns unendlich viel, kleine, große Maus!






Nepomuk - Bootsmann
du Châlet Enchanté

04.01.1998 - 11.06.2011

(Goujon de la Colline des Brebis
x
Arissa du Châlet Enchanté)


Besitzer: Suse Vorderwülbecke


Unser Muckl hat mir erfüllt, was ich mir so sehr gewünscht habe - er ist hier bei uns zu Hause einfach nachts eingeschlafen, mit meiner Hand auf seinen Pfoten.
Er war ein toller Hund und sein Nachfolger muss sich anstrengen, um die Lücke zu füllen.

Mach's gut Muckl und ärgere nicht zu viele andere Rüden auf der großen Wiese...






Scarlett de l`avenue D`Artagnon

30.12.1996 - 25.06.2011

(Int.Ch. Goujon de la Colline des Brebis
x
Gentille de l'avenue d'Artagnon
)


Besitzer: Petra Müller


14 einhalb Jahre war Sie mein Schatten, meine Seelenverwandte, mein Herzenshund.
Ihre Körbchen sind leer, keiner schnarcht mehr zufrieden neben meinem Bett und
es ist einfach verdammt still hier geworden.
Die Liebe und das grenzenlose Vertrauen aber bleibt als Gefühl in mir......IMMER !

Liebe Lotti Ich danke Dir für diese tolle Zeit !






"Paul"
Copin de l`homme qui rit

01.05.2000 - 30.06.2011

 


Besitzer: Chris

 

Mein roter Faden im Leben,
mein bester Freund,
mein Bär..........

Danke für die schönste Zeit
meines Lebens, dank Dir

.........Du fehlst unendlich






Chaot-Nugget
du chateau de Baviere

03.05.2000 - 14.08.2011

(Bingo de la cruche de Argile
X
Martha Cindy de la Porte de Baviere)


Besitzer:Anke Kamp


EIN TAG OHNE DICH
UND ES WERDEN VIELE FOLGEN.
EIN GEDANKE AN DICH
UND ES WERDEN VIELE SEIN.
BILDER, AUGENBLICKE, GEFÜHLE,
SIE WERDEN UNS IMMER AN DICH ERINNERN,
UNS GLÜCKLICH MACHEN
UND DICH NIE VERGESSEN LASSEN.


....und plötzlich ging alles ganz schnell....

Für uns war es viel zu früh, aber für dich und dein Wohl genau der richtige Zeitpunkt,
um Lebewohl zu sagen.

Du hast uns manchmal mit deinem hektischen Verhalten zur Verzweiflung gebracht,
aber mit deiner lustigen,witzigen Art immer wieder ein Lachen entlockt.

Wir vermissen deine Gumminase, die du uns immer liebevoll ins Gesicht gedrückt hast,
deine gefleckte Zung,e die du fröhlich hechelnd gezeigt hast.

Wir vermissen dich, geliebtes Muckelchen.
Danke für die 11 tollen Jahre mit dir, danke, daß wir dich hatten, danke für alles.






Anthony du courage noble

09.04.1999 - 26.08.2011

(Ch. Ughandi des Enfants de Lutèce
x
Ch. She du Pâturage Chevalier)


Besitzer: Dietmar Rahn & Rita Schulze Tergeist


Unser Briard Chet, war Freund, Familienmitglied, Dickkopf und Therapeut, und so hat ihn ein Patient, den er von seiner Hundephobie befreit hat "kleiner Mann" getauft!
Er hatte ein glückliches Leben und wir haben sehr viel erlebt und zusammen gelacht!
Ein Hund, wenn er geht, hinterläßt eine Lücke,
CHET hat ein großes Loch hinterlassen,
er wird in unseren Gedanken und vieler die ihn kannten immer wieder dabei sein!
Für uns und viele die ihn kannten, wird er etwas besonderes bleiben!
Wir trauern um einen guten Freund!


Lieber kleiner Mann,
wir wünschen Dir, dass du dort, wo du jetzt bist, genauso glücklich bist, wie bei uns!
Bleib auch dort genauso, wie du hier bei uns warst!

Nachtrag: Als wir gespürt haben, dass sein Ende naht, habe ich immer gesagt, nie wieder einen Briard, denn ich glaubt,e dieser könnte nur verlieren. Aber, auf all unsere Abenteuer, kann ich sagen, dass mir der kleine Mann immer wieder sagt: Nur ein Briard, kann einen Briard ersetzen!

In unendlicher Trauer um einen guten Freund,
Rita & Dietmar


Nachruf von von Antje, Jutta und Norbert Stamm:

Lieber Chet, als ich hörte, dass hier ein Nachruf für dich steht, habe ich mich entschlossen, auch noch ein paar Worte im Namen aller, die dich kannten und liebten, zu schreiben. Als ich zu Rita in die Praxis kam, wußte ich noch nicht, dass nicht nur meiner Hand geholfen werden würde. Da standest du vor mir, in stattlicher Größe, und ich hatte panische Angst. Du hast es gemerkt, bist mit jedem Termin einfach immer etwas näher gekommen und irgendwann habe ich dich angefasst. Seitdem, habe ich keine Angst mehr vor Hunden. Du hast dich nie wie ein typischer Hund benommen und so habe ich dich irgendwann "kleiner Mann" getauft.
Pass von dort, wo du jetzt bist, immer auf Rita und Dietmar auf, und wenn ein neuer Briard in die Praxis Einzug hält, dann zeig ihm, wie Hund ein guter Therapeut wird.
Viele trauern um dich, kleiner Mann, bes. auch Christa und Antje, du warst für uns immer etwas besonderes.
Ich werde dir zu Ehren, ein Lied von Eric Clapton hier eingeben und vielleicht wird Dietmar,
der alte Guitar Player es eines Tages an deinem Grab singen:

Would you know my name, if i saw you in heaven?
Would it be the same if i saw you in heaven?
I must be strong, and carry on
`cause I know i don't belong here in heaven.
Would you hold my hand, if i saw you in heaven?
Would you help me stand, if i saw you in heaven?
I'll find my way, through night and day
'cause i know i just can't stay, here in heaven.
Time can bring you down, time can bend your knees,
time can break your heart, have you begging please, begging please.
Beyond the door, there's peace I'm sure
and I know there'll be no more tears in heaven.

Kleiner Mann, wir alle haben dich furchtbar lieb!!! Mike, Christa, Antje, Jutta, Pierre, dein Schutzhundhelfer, Peter, Diane, Dieter, Petra, Claudi und alle die ich nicht erreichen konnte.
Du warst etwas ganz besonderes, schlaf gut und träum von euren Abenteuern.






"Oskar"
Kobold vom Vossberg

(Ch. Zambuca Amigo
X
Ankhi vom Vossberg)

12.06.2003 - 13.11.2011

Besitzer: Familie Feldmüller


Viel zu früh!

Wie leer die Welt sein kann. Du warst so tapfer. Leider hat es nicht mehr gereicht.
Vermutlich ist Dir viel erspart geblieben. Zwei Tage warst Du krank, Samstag wurdest Du schwächer, Sonntag, gerade vom Tierarzt zurück, bist Du einfach umgefallen.
Wo ist dein Bellen, wenn es klingelt, wo dein vorwurfsvoller Blick, wenn der Trinknapf leer ist?
Deine treuen Augen fehlen uns. Das grenzenlose Vertrauen, das Geklimper der Hundemarke,  das nächtliche Rumwälzen im Flur, deine Stöckchenanschlepperei. Dein "einfach nur da sein".

Machs gut auf Deiner Reise. Pass auf Dich auf mein Freund. Auf ein Wiedersehen.

Wir vermissen Dich so sehr!





"Balu"
Cacau los pequeños Banditos

(Camaro des charmantes crapules
X
Buffy von der Lohdille)

19.07.2010 - 24.11.2011

Besitzer: Familie Fassbender


Unser Räuber

Am 18.09.2010 war es endlich so weit und wir konnten unseren kleinen schwarzen Briardrüden mit nach Hause nehmen. Auf der Rückfahrt wurde noch heiß über den späteren Rufnamen diskutiert. Wir einigten uns und dann doch auf Balu, Spitzname Räuber.

Balu war zu Anfang ein Welpe wie jeder andere, welpentypisch verspielt, immer für jedem Spaß zu haben.
Im Laufe der Monate fing er an seinen Charakter zu entwickeln. Er war ein überfreundlicher Hund. Seine Rute war nie still. Immer schwenkte sie von rechts nach links;) Er liebte alle Menschen und alle Tiere. Je mehr Trubel, desto besser. Er wollte immer dabei sein, Hauptsache er war bei seinem Rudel. Er war ein sehr unerschrockener Hund, es gab nichts wo er Angst vor hatte. Er war so unkompliziert, und er machte wortwörtlich jeden „Scheiß“ mit ( z. B. als Welpe auf dem Arm beim Oktoberfest im Zelt tanzen, beim Schützenfest war er der Rebellenhund, 3.500 Kilometer als Beifahrer im Seitenwagen, jeden Morgen Bote für die Tageszeitung vom Briefkasten ins Haus etc.). Er brachte uns durch seine Aktionen oft zum lachen, er war unser kleiner Clown. Wenn er denn dann auch mal Mist gebaut hatte – was sehr selten war – konnte man ihm einfach nicht lange böse sein. Jeder Mensch wurde immer freundlich mit seinem „Fummel“ im Maul begrüßt, und wenn Herrchen oder Frauchen mal keine Zeit zum Spielen hatten hat er einfach die Kunden zum spielen animiert.

Seine große Leidenschaft war das Frisbee-Spielen. Das hat ihm so großen Spaß bereitet.
Er fand dabei nie ein Ende…

Seine große Liebe war seine Hundefreundin Mali. Bei ihr zeigte er seinen Hüteinstinkt, denn Mali (Jagdhund) entfernte sich immer – seiner Meinung nach – zu weit. Von ihr hat er sich aber auch das Jagen abgeschaut, zumindest ein bisschen….was aber nicht schlimm war, die Hasen waren immer schneller;) Täglich wurden Malis Ohren von Balu gewaschen. Er liebte sie wirklich über alles…

Man kann ihn mit Worten eigentlich gar nicht beschreiben, man hätte ihn einfach erleben müssen!

Leider wurde uns das Glück verwehrt mit ihm gemeinsam alt zu werden. Er ist am 24.11.2011 – im Alter von 16 Monaten und 5 Tagen – nach dem gemeinsamen Morgenspaziergang mit Mali tot umgefallen.
Eine Obduktion hat ergeben, dass keine erblichen Gründe vorlagen, es war einfach Schicksal.

Wir vermissen ihn unendlich, er hinterlässt eine große Leere bei uns…
Es ist keiner mehr da, der sich so darüber freut einen zu sehen…

Rückblickend können wir jedoch sagen, dass er ein – wenn auch viel zu kurzes –
aber sehr schönes Leben hatte. Er hat sehr viel in dieser kurzen Zeit erlebt…

Er war einfach Everybodys Darling…





Int. Champion
Briccone Pastis Arte Cassari

(Int.Champion.Falko Kasiterit
X
Int. Champion Carissa Vigo )

25.10.1999 - 25.11.2011

Besitzer: Simone Wyss


Nachruf:

Pastis war meine ganz grosse Liebe.
Er hat alle um den Finger gewickelt,
war im In- und Ausland nur
als "Schatzi" bekannt.
Pastis war ein toller Arbeits-
und Schmusehund,
immer gut gelaunt und fröhlich.

Pastis, wir vermissen dich jeden Tag,
dein Wedeln am Morgen, wenn ich erwache, fehlt mir so sehr.
Pepper gibt sein bestes, deinen Platz
in meinem Herz würdig zu vertreten!





Wenn Ihr Briard im Jahr 2011 verstorben ist, kann an dieser Stelle bald ein Bild von ihm / ihr stehen.

Schicken Sie mir ein Photo und den Text, den Sie  veröffentlicht sehen möchten, per
Email

oder verwenden sie das
Eintragsformular

Wer kein Photo im digitalen Format hat, kann auch ein normales Photo per Post schicken, welches ich dann für Sie einscannen kann. Bitte fragen Sie in ihrer Email nach meiner Postanschrift.